Ringen

Ringen ist der traditionelle Sport der Iraner. Der Ringkampf wird vor allem auch auf dem Boden geführt, ein großer Unterschied zum mongolischen Ringkampf.

Polo

Polo wurde wohl in Persien erfunden. Heute spielt das Spiel allerdings im Alltagsleben keine große Rolle mehr. Während Ringen die traditionelle Sportart ist, die immer noch sehr beliebt ist, so ist Fußball die moderne Sportart, welche viele Zuschauer anzieht.

 

Schach

Schach gehört zu den ältesten Brettspielen der Welt. Es ist nicht viel über die Herkunft des Spiels bekannt und sowohl Indien, als auch Persien sehen sich als die Heimat des Schachs. Noch heute gibt es im Iran sehr gute Schachspieler.

Auf einer Reise in den Iran gibt es viele Möglichkeiten Schach zu spielen. In den größeren Städten wird teilweise auch in Parks Schach gespielt. Manchmal geht es hierbei um eine Einnahmequelle verarmter Großmeister.

Aber auch auf dem Land verstehen viele Menschen die Regeln des Schachspiels.

 

Mit dem Fahrrad im Iran

Der Iran ist einerseits für Fahrradfahrer perfekt, andererseits ein Schrecken. Perfekt ist, dass es häufig trocken ist und die Menschen sehr gastfreundlich, was es insbesondere für längere Touren perfekt macht. Schrecklich ist dagegen der chaotische Stadtverkehr und auch die starken Temperaturschwankungen zwischen den Jahreszeiten, Regionen und sogar innerhalb des Tages und Nacht.

Einige Ausländer sind über die Türkei mit dem Fahrrad eingereist und dann mehrere Wochen durch den Iran gereist und haben dies genossen. Am besten eignen sich gute Mountainbikes oder Räder für TrikeTouring und Trekking. Rausgefahren hat einen eigenen Beitrag über ihre Tour im Iran geschrieben.

 

Musik

Musikgruppe: Sedaa

Iranische Elemente und mongolische Musik. Die Gruppe Sedaa verbindet typisch mongolische Musikelemente, wie den Kehlkopfgesang, mit iranischen Klängen. Sie spielen unter anderem auch in Deutschland und haben in den vergangenen Jahren einige Preise gewonnen.